top of page

Die glücklichsten Menschen


Man sagt, dass die glücklichsten Menschen die sind, die sich nicht an materielle Dinge hängen und sich nicht über sie definieren. Das finde ich schön.

Sicherlich ist nicht jeder dafür gemacht, Priester oder Priesterin in einem buddhistischen Tempel zu werden, aber was uns wirklich glücklich machen kann, ist unser Geist.


Wir können uns von unseren Gedanken überall hintragen lassen. Sie sind völlig frei.

Wir haben so vieles in unserem Leben selber in der Hand. Wir müssen nur die richtige Perspektive einnehmen.

Man sagt auch: Jeder ist seines Glückes Schmied. Davon bin ich überzeugt. Zumindest denke ich, dass, wenn uns unsere Gedanken überall hinbringen können, wir die Chance haben, aus fast allem etwas Gutes zu machen.

Selbstverständlich gib es Menschen, die mit Krieg leben müssen oder sehr arm sind.

Oft sind es aber grade diese Menschen, die uns überraschen mit ihrer positiven Lebenseinstellung. Wo nehmen sie diese her?

Vielleicht haben sie gelernt, dankbar zu sein, und sich eine Perspektive gesucht, die ihrer Situation entspricht. Sie sind vielleicht dankbar dafür, dass sie am Leben sind, dass sie eine Familie haben, dass es irgendwie weitergeht.

Vielleicht haben sie auch gelernt, achtsam zu sein und sich gegenseitig zu unterstützen.

Meine Mutter sagte mal zu mir, dass im Krieg alle gleich sind und sie nie wieder so eine Hilfsbereitschaft erlebt hat, wie nach dem Krieg.


Ich persönlich liebe Schönheit. Ich rede nicht von Diamanten (obwohl ich die auch schön finde), sondern von den kleinen, scheinbar unbedeutenden Dingen. Die, die meine Sinne anregen. Sonne, das Rauschen der Bäume, ein gutes Glas Wein mit Freunden, oder einfach nur zu fühlen, dass es mich gibt.

Die Dinge, die ich besitze, machen mir jeden Tag Freude.

Ich habe mir angewöhnt, alles so anzusehen, als wenn es mir nicht gehört. Ich seh mir die Formen an, den Platz wo die Dinge stehen, die Farben, wie sie zusammenpassen und so weiter.

Das macht mich jeden einzelnen Tag glücklich und dankbar.

Was brauchen wir, um glücklich zu sein? Was brauchen wir wirklich?

Ich finde, manchmal ist es einfach wichtig, sich über diese Dinge Gedanken zu machen, um sich wieder zu erden. Wir hören und lesen ganz oft, dass Dankbarkeit wichtig ist, aber mal Hand aufs Herz, denken wir, wenn wir das lesen, auch ernsthaft darüber nach?

Wir werden ständig auf diesen Schlüssel aufmerksam gemacht. Nehmen wir uns doch ruhig mal die Zeit, ihn uns anzusehen, in die Hand zu nehmen und vielleicht auch zu benutzen.


www.lifecoach-4-you.de Madeleine Lang

25 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page