top of page

Was du nicht willst

Aktualisiert: 30. Jan. 2023


Wir alle begegnen tagtäglich immer wieder Menschen, die unfreundlich sind, kalt wirken und die überhaupt nicht zu wissen scheinen, wie sie mit anderen umgehen sollten.

Das ist eine Seite der Medaille.

Was ist aber, wenn wir gar nicht gemerkt haben, dass wir selber das Problem sind und die anderen uns nur spiegeln? Das ist eine andere Seite der Medaille.


Es gibt aber nicht nur schwarz und weiß.

Wie sollen wir denn nun eigentlich mit Menschen umgehen, die uns unhöflich erscheinen und respektlos sind?

Wenn die Unhöflichkeit schon passiert ist, könnten wir versuchen, es nicht persönlich zu nehmen, sofern wir nichts getan haben, das die Unhöflichkeit auslöste.

Oft haben Unhöflichkeiten einen Unsicherheitshintergrund und gar nichts mit uns zu tun.

Sowas kann viele Gründe haben, von denen wir nichts wissen.

Die Königsklasse wäre wohl, freundlich zu bleiben und sich nicht in die schlechte Laune hineinziehen zu lassen. Das ist nicht immer einfach und hängt sicher auch von unserer eigenen Tagesform ab.

Ich persönlich versuche mir meist bewusst zu machen, dass das hier grade nichts mit mir zu tun hat. Entweder das Thema zu wechseln oder mich schnell zu verabschieden. Die Situation gehen zu lassen.

Ich persönlich bin gerne freundlich und freue mich, wenn ich Menschen treffe, die so sind wie ich.

Es entsteht sofort eine Wärme, die ich nicht missen möchte. Es bereichert mich, solche Menschen zu treffen.

Es gibt ein schönes Sprichwort, das den Nagel genau auf den Kopf trifft.

Es heißt: Was du nicht willst, das man dir tut, das füg auch keinem anderen zu.

Wenn wir zu jedem Menschen so sind, wie wir es selbst gern hätten, zieht das im günstigsten Fall immer größere Kreise. Manchmal können kleine Dinge die Welt verändern. Warum nicht auch ein Lächeln?

Was kann der Typ im Callcenter dafür, dass ich mit meinem Telefon ein Problem habe?

Wenn ich mir dessen bewusst bin und freundlich bleibe, obwohl ich eigentlich grade wütend bin, können wir gemeinsam mein Problem lösen und ich bin im Nachhinein wahrscheinlich sogar stolz auf mich, die Situation so gut gelöst zu haben.

Eine gewisse Grundfreundlichkeit zu besitzen, ist generell eine gute Sache, finde ich.

Lasst uns doch einfach nett zueinander sein. Wir alle brauchen das. Grade in diesen Zeiten.


www.lifecoach-4-you.de Madeleine Lang



9 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Meins ist neuer

Comentarios


bottom of page